Blogkonzept

Als Journalist pendele ich zwischen zwei Rollen. Einerseits bin ich als Publizist in der Rolle des Senders von Information. Diese Rolle ist meist sehr klar und übersichtlich. Durch Themenwahl und Informationszusammenstellung gestalte ich das Produkt. Im Idealfall gebe ich objektiv einen Überblick über das Thema.

Das Publizieren steht jedoch am Ende der eigentlichen Produktion. Wesentlich aufwendiger gestaltet sich die Recherche. Im Rahmen der Recherche bin ich unweigerlich in der Rolle des Emfängers von Information. Unvermeidlich muss ich mir viele Dinge anlesen, um kompetent darüber schreiben zu können. Empfänger von Information bin ich zum Beispiel in Interviewsituationen, als Teilnehmer von Veranstaltungen (Podiumsdiskussion, Kundgebungen, Bloggertreffen usw.) oder auch einfach nur beim Lesen.

In diesem Blog gebe ich einen Einblick in mein Leben als Journalist. Meinung und Motivation sind Gegenstand der Beiträge – und ich hoffe, es gefällt. :-) Viele Artikel befinden sich in der Rohfassung und haben bisher keine Redigatur erfahren.

Medium als Übermittler von Informationen: Ausgehend von der stofflich vermittelten Informationsübertragung ergibt sich eine Verallgemeinerung, bei der die stoffliche Qualität eines Mediums in den Hintergrund tritt. Der Begriff Medium kann auch ein Kommunikationsmittel beliebiger Art zwischen Sender und Empfänger bedeuten. Verwandte Bedeutungen treten in der Philosophie und Soziologie auf. So werden auch Personen, die behaupten, mit geistigen Wesen kommunizieren zu können, als „Medium“ oder „medial“ bezeichnet. Heute werden alle technischen Massenkommunikationsmittel zwischen Menschen allgemein als „Medien“ bezeichnet, etwa der Rundfunk, die Printmedien, das Internet etc.

Auszug aus Wikipedia zu Medium

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>